kin_154

 

In den Toren, ob Du weißt oder nicht

21.12.2012 Special – Samstag, 15. Dezember 2012

Kin 154

11 Ix | I’x | Ocelotl | Jaguar

 Zeit lässt sich nicht wirklich darstellen oder erklären. Aber in Deinem Herzen hast Du einen Zugang zu ihr und den Wesen die sie bedienen.
Diesen Zugang brauchst Du jetzt, um zu verstehen, was mit Dir geschieht, und darum öffnet er sich jetzt.

 

Es gibt Wesen die sind in der Schöpfung tätig, seiend, und es gibt Wesen die sind ‘drumherum’ tätig, seiend.

Wir hier sind alle ‘drin’, wie wild am gärtnern. Unser Garten ist jetzt grad hier die Erde, die jetzt im Mittelpunkt der gesamten Schöpfung steht. Hier vollzieht sich das, was sich diese Schöpfung zu Ziel gesetzt hat.

Die materielle Manifestation des Göttlichen.

Dieses Ziel ist vollbracht, wir sitzen hier inmitten der vollendeten Form in die nun Gott selbst einzieht. Er/Sie/Es ist in uns, wir sind es, zwar in viele viele Einzelteile verstreut und doch ist in jedem und allem das Eine gleichermassen.

Dieses Eine verbindet sich nun wieder. Es hat die grösstmögliche Zerstreuung erreicht und die nächsten paar Milliarden Jahre wird es wieder zusammenfliessen.

Wir sind im Umkehrpunkt eines wirklich sehr grossen Zyklus.

 

Online weiterlesen …

Share This

Newsletter

Verpasse keinen Tages-Text und keinen Artikel!
Abonniere den kostenlosen Newsletter jetzt!

Du hast jetzt den Newsletter abonniert