kin_205

 

 

 

 Tag 45 – 13.0.0.2.5 – 4. Februar 2013

– Kin 205 –

10 Chicchan | Kaan | Coatl | Schlange

 

Unser Umgang mit der Zeit ändert sich fundamental. Es bahnt sich ein Quantensprung an, den wir beginnen mit unserem Bewusstsein zu erfassen und zu erleben.
Noch sind wir diesbezüglich in den Kinderschuhen, doch unser Wachstum in das neue Bewusstsein ist sehr schnell, und so eröffnet sich uns eine neue Ebene der Zeit.
Als Verständnishilfe und Führungsebene lässt sich die Zeit, ihr Wesen, die Bewusstseinsebene direkt mit dem Christusbewusstsein vergleichen.

 

Das Christusbewusstsein ist die Ebene in uns, die in uns allen gleichermassen da ist, und sie verbindet uns mit dem ganzen Rest. In dieser Ebene erfahren wir Einheit.

Sie ist unsere innere Türe zu Gott.

Diese Ebene öffnet sich, und gleichzeitig öffnet sich die Einheitsebene der Zeit. Denn so wie das Christuslicht in allen von uns ist, ist auch das Licht der Zeit in allen von uns.

Es gibt kein Wesen das nicht ein Teil der Zeit ist, das nicht in dieser Ebene angebunden ist. Egal in welcher Ebene sich die Wesen herumtreiben, die Zeit ist wie ein roter Faden immer da und verbindet alles mit allem.

Wir hier, der Bodensatz der Schöpfung, in der Verdichtung des Lichtes am schwersten und somit am Grund des Ozeans des Seins lebend, haben uns in dieser Dichte von allem was leichter ist sehr weit abgehoben.

Das heisst aber bei weitem nicht, dass wir der Abfall sind, im Gegenteil.

Share This

Newsletter

Verpasse keinen Tages-Text und keinen Artikel!
Abonniere den kostenlosen Newsletter jetzt!

Du hast jetzt den Newsletter abonniert