20130729-075817.jpg

Kin 120 – 29. Juli 2013

3 Sonne – AHAU

Ton 3 – Die Vervielfältigung
Zeichen 20: Sonne – Das Verteilen

Wenn man erst mal entdeckt hat, dass etwas in einem ständig mit der Ewigkeit verbunden ist, bekommt das ganze Leben eine neue Perspektive und Kraft.

Kleine Dramen verlieren an bedeutung und grosse Dramen können viel leichter gelöst werden. Und und und.

Es ist wie ein Anschluss an eine unendliche Kraftreserve, aus der ständig Lebenskräfte nachfliessen. Ist man an diese Quelle nicht bewusst angeschlossen, hamstert man alles und behält es für sich. Aus Angst, dass nie genug da ist, behält man automatisch alles zurück.

Weiss man jedoch, dass immer genug da ist, dass immer nachströmt was man zum leben braucht, dann wird man grosszügiger. Das äussert sich vorallem in Geduld, Mitgefühl und Liebe.

Sich jedoch oberflächlich einzureden, man sei an die Ewigkeit angeschlossen und man habe es begriffen reicht nicht wirklich. Es sind viele unbewusste Muster einprogrammiert die das Verteilen automatisch unterdrücken und alles zurückhalten. Es dauert eine Weile bis das ganze eigene System sich umgestellt hat und alle alten Muster verschwunden sind. Man wird sich immer wieder dabei erwischen wie man sich zurückhält.

Alles was aus der Ewigkeit kommt vervielfältigt sich automatisch in der vergänglichen Welt. Tut es dies nicht, sind alte Muster am wirken. Dies ist ein guter Indikator sich selbst immer wieder zu prüfen.

Share This

Newsletter

Verpasse keinen Tages-Text und keinen Artikel!
Abonniere den kostenlosen Newsletter jetzt!

Du hast jetzt den Newsletter abonniert