20130730-085738.jpg

Kin 121 – 30. Juli 2013

4 Drache – IMIX

Ton 4 – Die Strukturierung
Zeichen 1: Drache – Die Verwurzelung

Tief tief im Herzen brennt es immer, das Licht der Ewigkeit.
Nie verliert sich sein Leuchten, nie erlischt die Flamme.
Es nährt die Taten der Liebe, es hält die Pfade der Liebenden im schwachen Schein, denn es flackern immer Laternen des ewigen Lichts.

Ein jeder Mensch findet zurück in Zeiten der Besinnung.
Aus vielen Gründen beginnt er immer wieder über das Leben zu sinnieren.
Der Mensch, er findet sich immer wieder in seinem ewigen Licht.

Und wenn die Schicksalsschläge besonders sind, dann geht er noch tiefer in sich selbst hinab, und er will wieder all sein Licht finden. Er gibt nicht auf, er gibt nicht nach.
Tiefer und tiefer steigt er hinab in sich selbst, bis an die Quelle, bis an die Wurzeln des Lichts der Ewigkeit.

So findet er stets die Quellen der Welten, die Anfänge des Universums in sich selbst.
Dann taucht er wieder auf und nimmt alles mit, bringt es ins Leben.
Er baut sein Leben neu mit den Substanzen des ewigen Lichts, voll bewusst, voller Liebe und Hingabe an das Universum.
Er weiss nun wieder, dass alles was er tut eine Reflektion des Universums ist, das im ewigen Licht durch ihn selbst in dieser Welt hier wieder erscheint.

Share This

Newsletter

Verpasse keinen Tages-Text und keinen Artikel!
Abonniere den kostenlosen Newsletter jetzt!

Du hast jetzt den Newsletter abonniert