5 Weltenüberbrücker
Cimi . Keme . Miquiztli

-| Kin 226 – 18. Welle (13er) – 12. 20er – 5. Phase |-
-| Dienstag, 12. Novemer 2013 |-

Dieser schöne schöne Titel kam mir jetzt so in der Meditation beim Get-Together mit Cimi. Der Atem Gottes hat ziemlich auf Heftig gewendet, sowohl im Aussen wie auch im Innen. In uns entfacht sein Atem unser Herzensfeuer, wir leuchten und leuchten immer mehr. Das hat natürlicherweise zur Folge, dass das, was es bisher eingepackt hat, unsere alte Kruste, beginnt aufzubrechen wie trockene Erde.

Diese alte vertrocknete spröde Haut um uns herum entspricht all dem wo wir an alten Dingen festhalten, willentlich und unwillentlich. Dazu gehören sicher viele ganz persönlichen Dinge, aber auch eine Menge systembedingter Programmierungen, die wir in uns noch am Laufen haben, ohne das wir das mitbekommen.

Da es jetzt intern durch das immer stärker werdende Feuer immer luftiger und leichter wird, entsteht viel Raum für unser wahres Selbst, unsere Seele, unseren Geist, unser Licht, unser Feuer … what ever.

So wird deutlicher und deutlicher wo du klammerst, wo du haftest, wo du veraltet bist, wo du rückständig denkst und handelst, wo du unhinterfragt äusseren Einflüssen folgst, und so weiter und so fort. Manche haben eine dickere alte Haut, andere eher dünnere, aber all dies ist dem Tod geweiht.

Die alte Haut ist so brüchig geworden, dass der Wind durchpfeift. Sie liegt im sterben, und wenn du dich mit deiner alten Haut identifizierst, dann fühlt sich das grauslig, eklig und schmerzhaft an. Dann einfach besinnen und neuausrichten, worauf sollte klar sein.

So zu tun, als hättest du keine alte Haut, …. no comment, du bist erwachsen.

Ich verrat dir lieber noch ein kleines Geheimnis aus dem Maya-Kalender. Aktuell hat es sich mir wieder gezeigt, weil jetzt der Balken direkt links vor dem bunten Zeichen auftaucht. Diese Balken und Scheiben/Punkte, das sind die Zahlen in der Mathematik der Maya.

Punkte zählen eins, Balken fünf. Also heute am Tag von 5 Weltenüberbrücker ist es ein Balken. Gestern waren es vier Punkte, ergo die Zahl Vier. Ganz simpel.

Ja und die Kraft dieser Punkte und Balken ist auch simpel aber äusserst stark. Es ist mir schon länger aufgefallen, dass so lange noch kein Balken auftaucht, herrscht so eine leichte ‘Handlungsunfähigkeit’. Die Tage 1 – 4 jeder Welle fühlen sich immer so an, als wär man einfach Zuschauer, und guckt sich einfach mal an was einem die Seele so auf dem Tisch des Lebens vorbereitet und hinstellt. Aber man darf noch nicht zum Besteck greifen. Geht einfach irgendwie nicht.

Manchmal ist dieses Phänomen stärker, manchmal weniger, aber die Tendenz, in den ersten vier Tagen nicht wirklich auf der konkreten Handlungsebene etwas tun zu können, weil einfach die Impulse fehlen, wird stärker.

Heute kommt also wieder der Balken ins Spiel und somit ist auch die Handlungsfähigkeit wieder da, sprich die Impulse zum Handeln kommen wieder ohne sich zu etwas zwingen zu müssen. Lässt man sich auf diese Rhythmen der Zeit ein, wird vieles einfacher.

Konkret zum Handeln gibt es also heute die Beerdigung für das vorzubereiten, was an dir nicht mehr Zeitgemäss ist.

Kannst dir auch ganz rituell energetisch die alte Haut abziehen und sie Cimi übergeben, denn seine Bedeutung ist Tod. Dann bist du ganz eins mit Seinem Atem und das Pfeiffen im Ohr kann aufhören, weil es keine Widerstände mehr gibt, durch die sich der Wind hindruchzwängen muss und diese Misstöne produziert.

Share This

Newsletter

Verpasse keinen Tages-Text und keinen Artikel!
Abonniere den kostenlosen Newsletter jetzt!

Du hast jetzt den Newsletter abonniert