2 Mond
Muluc . Tooj . Atl

Kin: 249/260
Welle: 20/20
20er: 13/13
Phase: 5/5

Greg. Datum: Donnerstag, 5. Dezember 2013

Das Feuer in unseren Herzen erreicht unser Bewusstsein. Feuer ist Wissen und Ursprung. Wir alle, unsere Seelen, sind einst im Feuer geboren worden, und wenn das Feuer in uns erwacht, erinnern wir uns an alles Wissen seit unserer Seelengeburt und darüber hinaus.

Was ist die Wirklichkeit?

Um das zu erfahren, lösen wir sie erst einmal auf. Lass dich vom Feuer in deinem Bewusstsein tief hinein in die Materie dieser Welt führen. So weit hinein, bis du die surrenden Teilchen vor dir siehst, die um ihre Atomkerne kreisen. Du weisst, dass selbst diese Teilchen schon grosse Ausformungen von noch viel kleineren Teilchen sind, die dem Quantenschaum entsteigen.

Du könntest genau so gut unser Sonnensystem von aussen betrachten, es sieht genau so aus. All diese Teilchen schwirren um eine Energiequelle, die sie in ihrer Laufbahn zusammenhält. Wie im Grossen so im Kleinen.

Diese surrenden kleinen Schwerkraftsysteme, fast schon magisch zusammengehalten in ihrem Schwerkraftfeld, formen wiederum Felder und Gruppen zu ähnlichen Teilchen. Diese Gruppen beginnen bestimmte Formen zu bilden. Steine, Blumen, Tiere, Menschen, Berge, Meere, Planeten, Monde, Sonnen, Galaxien.

Und überall dazwischen absolut unglaublich viel Gar-Nichts.

Also wer zum Henker bitteschön, sagt diesen minimässigen surrenden Teilchen wie sie sich zusammenrotten sollen um ganz bestimmte Formen zu bilden?

Warum nehmen sie bestimmte Formen an? Warum ist unser Körper genau so geformt wie er ist, und was hält diese Billionen von surrenden Kreiseldingern dann auch noch über so lange Zeit in der selben Form?

Irgend eine Form von Intelligenz muss da ja dahinterstecken. Da gibst du mir sicher recht.

Mit roher Gewalt und Kraft kriegen wir viele dieser Formen, sofern sie handliche grössen haben, auch dazu, sich unseren Wünschen anzupassen. Manchmal kriegen wir äussere Dinge sogar ohne Kraft, alleine mit unseren Absichten dazu sich zu verändern.

Ich überspring hier den Teil mit der Aufzählung von Beispielen. Dir fallen sicher welche ‘übersinnlichen’ Dinge dazu ein.

Gehen wir direkt dazu über warum das funktioniert, und wie wir das machen.

Das Geheimnis liegt in den Kraftzentren um die sich die Teilchen bewegen. Dein Kraftzentrum Nummer eins ist dein Herzchakra. Es ermöglicht deinem physischen Herz zu schlagen und somit den Körper in Betrieb zu halten.

Jedes kleine atomare System hat ebenfalls ein klitzekleines Herzchakra.

Diese Chakren, ob im Atom, in dir, oder in der Sonne, sind die Schnittstellen zu den höherdimensionalen nicht matierellen Welten. Da ist das Feuer, das sich hier in den Chakren verdichtet, allgegenwärtig präsent. Wenn sich in dir deine Liebe ausdehnt, kommt die quasi aus dieser anderen Ebene hier in diese hinein.

Über dein Herzchakra hast du also Zugang zu unendlichem Feuer. Feuer ist Liebe. Feuer ist Schöpfung. Feuer ist Wissen um Schöpfung. Je mehr du Liebst desto mehr schöpfst du. Weil das Feuer nie aus dem Kopf entstehen kann, sondern über die Hingabe deinem Herzen entspringt, ist das quasi eine Sicherung, dass nicht allzuviel Unfug mit der Schöpferkraft des Feuers betrieben werden kann.

Wenn du dir deines Feuers in dir bewusst bist, kannst du dir des Feuers in allen Wesen und Gegenständen bewusst werden. So werden sofort auch sämtliche Gegenstände zu Wesen. Mit Wesen lässt sich kommunizieren, egal welche Form sie im Aussen zu haben scheinen. Über diese Feuer-Ebene bist du sofort in direktem Kontakt.

Mit etwas Übung, kannst du so an sich ganz einfach alles in eine von dir gewünschte Form bringen, ohne einen Finger krumm zu machen. Natürlich spielen hier kosmische Gesetzmässigkeiten und der liebe Willen des Herrns und der Herrin eine Rollen, aber da du ja eh nur über die Hingabe überhaupt erst in diese Ebene hineinkommst, sprich, sie aus dir herauskommt, geht eh nix, was die Schöpfung nicht vorgesehen hat.

Zusammengefasst heisst Feuer also auch Einheit. Einheit ist Christuslicht-/bewusstsein. Bewegst du dich im Feuer, bewegst du die Dinge mit Feuer, bist du im Einklang mit dem Einheitsbewusstsein des Universums und bekommst so Zugang zu allem was du hier bewegen kannst, sollst, darfst. Da dir im Einheitsbewusstsein im Feuer eh klar ist, was geht und was nicht geht – was nicht geht, willst du schon gar nicht – könnte sich so das Leben wie wir es können wirklich sehr drastisch und sehr schnell verändern.

Quantensprung halt! Womit wir wieder beim Quantenschaum wären und ich hier jetzt für heute aufhöre mit schreiben, aber du kannst natürlich den Text gleich noch ein zweites mal lesen. Viel Spass beim springen!

[spacer size=”70″][row][column size=”1/5″][/column][column size=”1/5″]

[/column] [column size=”1/5″][/column] [column size=”1/5″]
[/column][column size=”1/5″][/column][/row]

Hol dir unsere App! Bald auch für’s iPhone

Share This

Newsletter

Verpasse keinen Tages-Text und keinen Artikel!
Abonniere den kostenlosen Newsletter jetzt!

Du hast jetzt den Newsletter abonniert